Der Potala-Palast in Lhasa - Deutsch: China Circulation Tours
Chinarundreise - CCTS - China Reisen - Ihr zuverlässiger Reiseveranstalter in Peking

Deutsch Deutsch | English English | Español Español | italian Italiano

Über uns | Kontakt | Reservierung

China Reisen - www.cctsbeijing.com - CCTS

Der Potala-Palast in Lhasa


Der Potala-Palast in Lhasa_CCTS Der Potala-Palast in Lhasa
Der Potala-Palast in Lhasa Der Potala-Palast in Lhasa

Der Potala Palast, früherer Sitz des Dalai Lama, liegt in der tibetischen Hauptstadt Lhasa, hoch oben auf dem noch 130 Meter die Stadt überragenden Berg Maburi, dem 'Roten Berg'. Er ist der höchstgelegene, umfangreichste alte Baumkomplex der Welt und ein Symbol für Lhasa, ja für Tibet insgesamt. Der Potala-Palast ist ein Schwerpunkt im staatlichen Schutzprogramm. Im Dezember 1994 wurde der Potala-Palast von der UNESCO in die Liste des Kulturerbes der Menschheit aufgenommen. 2001 wurde er vom Staatlichen Tourismusamt als Sehenswürdigkeit der AAAA-Kategorie bestimmt.

Der prächtige Palast entstand im 7. Jahrhundert. Um die Tang-Prinzessin Wencheng zur Frau zu gewinnen, ließ der König des Tubo-Volkes (Volksstamm im alten China) Songzan Gampo speziell für sie auf dem Hongshan einen neunstöckigen Palast mit 1000 Räumen bauen und gab ihm den Namen Potala-Palast. Nach dem Untergang des von Songzan Gampo gegründeten Tubo-Königreichs wurde dieser alte Palast größtenteils zerstört. Im 17. Jahrhundert, nachdem der 5. Dalai Lama das Gezhoupozhang-Königreich gegründet hatte, wurde er von der Qing-Regierung offiziell zum politischen und religiösen Führer von Tibet gemacht, wurde der Potala-Palast wieder aufgebaut. Später wurde er mehrmals ausgebaut.

Der Potala Palast besteht aus zwei Teilen, dem sogenannten Roten und Weissen Palast. Jeder hat bestimmt Funktion. Der Weisse Palast diente dem Leben und der Politik. Im Roten Palast werden die acht urnenstupas Lamas mit einer Goldschicht verkleidet.

Der Baigong, wo der Dalai Lama wohnt, befindet sich auf halber Höhe. Vor ihm befindet sich eine 1600 Quadratmeter große Terrasse, die als "Deyangxia" bezeichnet wird und ein Ort für religiöse Festveranstaltungen ist. Die Osthalle ist die größte Halle und die Haupthalle des Baigong. Dort veranstaltete der Dalai Lama wichtige religiöse und politische Feierlichkeiten. Diese Haupthalle ist durch einen Wandelgang mit der Terrasse verbunden.
Der Rote Palast dient zu religiösen Festveranstaltungen. Im Roten Palast stehen 8 Stupas für die verstorbenen Dalai Lamas. Die Stupas des 5. und des 13. Dalai Lama sind die prächtigsten. Hier sind auch viele Kostbarkeiten und kunstgewerbliche Gegenstände zu sehen, wie z.B. kaiserliche Edikte von Kaisern der Ming- und der Qing-Dynastie, Geschenke, goldene Urkunden und Siegel, die die Zentralregierung verschiedener Dynastien den Dalai Lamas verliehen hat, seltene Schriften, schöne Buddhafiguren, Musikinstrumente und sonstige Kultgeräte.
Der Potala-Palast ist eine umfangreiche und nahezu unergründliche Schatzkammer. Die verschiedensten Wandgemälde haben Gold, Silber und Perlen als Grundstoff. Sie weisen großzügige Linienführungen und beeindruckende Farbenpracht auf. Im Potala-Palast hängen fast 10000 Tangkas, die meisten stammen aus der Ming- und Qing-Dynastie (1368 - 1644 bzw. 1644 - 1911) und wurden von Meistern der verschiedenen Malschulen Tibets geschaffen. Außerdem sind die zahlreichen, fein gedruckten oder von Hand geschriebenen und gebundenen historischen Schriften zu erwähnen; viele sind Unikate. Unter den genannten Schriften stammen über 100 Bände Sutras aus Indien. Sie wurden auf Pattrablättern niedergeschrieben. Darunter sind tausendjährige Schriften. Manche wurden mit Gold- oder Silbertinte geschrieben. Das Ganggyur wurde sogar mit Tinten in sieben Farben geschrieben, die aus acht Grundstoffen hergestellt wurden, darunter Gold, Perlen, Silber, Eisen und Kupfer. Der Text ist auf dem fäulnis-, feuchtigkeits- und insektenresistenten Papier geschrieben. Die Schriftzeichen sind heute noch deutlich lesbar und auch ein ästhetischer Genuss.
Der Potala-Palast ist ein von den Werktätigen Tibets geschaffenes, großartiges Bauwerk. Es ist von hohem kulturellem Wert und verkörpert die Glanzleistungen der Tibeter der alten Zeit auf den Gebieten Architektur, Malerei, Metallguss, ja in Wissenschaft und Technik überhaupt. Das Bauwerk kann als Museum der tibetischen Kultur, Technik und Wissenschaft betrachtet werden. Es ist zugleich ein historisches Zeugnis der engen wirtschaftlichen und kulturellen Verbindungen zwischen Tibetern und Han-Chinesen wie auch mit anderen ethnischen Gruppen und dokumentiert die unzertrennlichen Beziehungen zwischen der tibetischen Lokalregierung und der Zentralregierung unter den verschiedenen Dynastien Chinas. Der Potala-Palast ist ebenso der Stolz der tibetischen Nationalität wie aller Chinesen.
Hier ist eine vergessene Welt.Jährlich fasziniert der Potala-Palast Tausende Menschen, herzukommen. Tibet, ein Ort, der von dem Himmel am nächsten ist. Für zahllose Leute ist es ein Traum des ganzen Lebens, nach Tibet zu reisen!

Öffnungsteit:9:00-12:00,nach Mittagsruhe,15:30 wieder geöffnet.
Auspassen: besser einen Mantel mitnehmen,um sich warm zu halten.
Kosten für die Eintrittskarte:100 Yuan

Der Palast und der Tempel sehen im hellen Sonnenlicht so schön wie unwahr aus.


Zurück: Grassteppen in Innere Mogolei

Weiter: Das Landschaftsgebiet des Lijiang

Zuruck

Über Uns

CCTS

CCTS ist ein erfolgreiches Online-Reisebüro für Reisedienstleistungen. Wir bieten private Reiseservices für privat Reisende, Familien und auch für Gruppen an. Wir bemühen uns stetig, unsere Webseite weiter auszubauen um ihnen die größte Auswahl an Touren in China bieten zu können. Wir garantieren Ihnen, dass Sie mit unseren führenden Dienstleistungen zufrieden sein werden. Wir heißen Sie herzlich willkommen, und wünschen Ihnen eine angenehme Reise in China.

Mitteilung

Ihren Name:

Ihr E-mail:

Ihre Meinung:


Bestätigungs-Code: Klicken Sie, um eine neue Bestätigungs-Code erhaltenGeben Sie den Bestätigungs-Code

Sie erhalten von uns innerhalb der nächsten 12 Stunden eine Antwort.

Kontakt

Wir können die Touren je nach Ihrer individuellen Wünschen nachmachen, und Ihnen innerhalb 12 Stunden ins Verbindung setzen.

  • E-mail: reisen@cctsbeijing.com
  • MSN: maozedong_xb@hotmail.com
  • Skype ID: reisenccts
  • Telefonnumber: 0086-10-85846485

Über China